Kommunikation

Bevor ein Problem entsteht, gab es vorher meistens Kommunikations-Miss-Verständnisse bei vielen meiner Klienten. Als Kommunikationswirtin und Psychologin bin ich von meiner Qualifikation sehr gut geeignet, anderen Menschen zu helfen. Ich habe mich unter anderem mit dem Kommunikationsquadrat an der Uni Hamburg von Schulz von Thun beschäftigt.

Meine Erfahrung zeigt mir auch, dass ich gerade am Anfang des Coaching-Prozesses durch meine sehr gründliche Analyse die entscheidenen Hinweise vom Einzelnen erhalte. Ich lasse mir von Klienten die wichtigsten Aussagen immer rück-bestätigen. Aufgrund meiner Flexibilität kann ich mich sehr schnell individuell auf den Einzelnen einstellen und für ihn die im Moment passenste Arbeitsweise auswählen.

Der Kommunikationswissenschaftler Schulz von Thun geht davon aus, dass das Senden und Empfangen einer Nachricht immer auf vier Wegen geschieht. Wer spricht, kommuniziert dabei die folgenden Ebenen: Sachinhalt, Beziehung, Selbstoffenbarung und Appell. Der Sprecher spricht demzufolge mit vier Schnäbeln. Auch der Empfänger kann den Inhalt auf diesen vier Ebenen hören. Somit hört dieser mit vier Ohren.

Was auch dazu gehört
Dazu etwas zu lesen
Petra Watolla schreiben