Wie verläuft ein Coaching bei mir?

Oft werde ich zu Beginn einer Coaching-Betreuung von meinen Klienten gefragt, was sie erwarten wird. Auch haben Klienten bereits Erfahrungen gemacht, die bei Ihnen ein negatives Gefühl hinterlassen haben. Und auch wenn ich nicht gezielt danach gefragt werde, gebe ich gerne ein kleinen Ausblick in die zukünftige Zeit, die ich mit den Klienten verbringen werde.

Für mich ist das wichtigste für Ihr erfolgreiches Coaching, dass Sie sich während der Termine gut aufgehoben fühlen. Dass Sie sich richtig verstanden fühlen, dass Sie sich wertgeschätzt fühlen und dass Sie bestenfalls unerwartet neue Impulse erlangen.

Mein Klient schildert am Anfang seine problematischen belastenden Erfahrungen und Emotionen.

Situation begreifen und Zusammenhänge erfragen

Ich fasse alles zusammen, mache die Situation greifbar, versuche unbewusste Zusammenhänge zu erfragen, um später Ziele für den Klienten greifbar zu machen.

Die Wünsche des Klienten erfrage ich gleich zu Beginn, auch seine Vorstellung über die Dauer seines Coachings. Nachdem ich alle Informationen erhalten habe, gebe ich realistisch an, was meiner Meinung nach möglich istund was leider nicht möglich ist.

Während des Coaching-Prozesses versuche ich die bewussten und unbewussten Hintergründe seiner Verhaltensweisen ihm aufzuzeigen. Ein wichtiger Baustein für die Bearbeitung sind ihm seine Möglichkeiten, Stärken und Fähigkeiten aufzuzeigen.

Ziel ist immer, dass der Klient Probleme aus seiner eigenen Kraft bewältigen kann.

Ich freue mich, wenn Sie mit mir arbeiten möchten!

Petra Watolla schreiben