Der Wunsch nach einer Berufsneuorientierung

Es gibt immer mehr Menschen, die sich in ihrer sogenannten „Lebensmitte“ nach einem neuen Beruf sehnen. Oft ist dies mit einem Wechsel von einem Angestelltenverhältnis in die Selbständigkeit verbunden. Es gibt aber auch immer mehr Menschen, die bereits mit 30 Jahren über einen Wechsel nachdenken. Vor allem Frauen kommen mit diesem Wunsch zu meinem Coaching in dieser Altersgruppe immer mehr. Dies liegt eventuell daran, dass sie sich im Alter um die 30 mit der Kinderfrage verstärkt beschäftigen. Es könnte zum einen nach einem passenderen Beruf gesucht werden, der mit Kinder kompatibler ist als der jetzige. Es könnte aber auch zum anderen deshalb nach einem anderen Beruf gesucht werden, da sie sich darüber bewusst werden, dass ein Kind nicht geplant ist und der jetzige Beruf nicht die erhoffte Erfüllung bringt.

Wie geht man dann bei einem Wunsch nach beruflicher Veränderung eigentlich genau vor?

Ich versuche auch nach unbewussten Gründen bei den Klienten zu forschen. Das können unbewusste Ängste sein, die sich in der jetzigen Tätigkeit verfestigt haben und negative Gefühle auslösen. Das können verherrlichte Berufsvorstellungen aus der Jugend sein, die in der heutigen Zeit gar nicht zu realisieren wären. Auch das Elternhaus spielt eine wichtige Rolle. Sind hier noch unausgesprochene Wunschvorstellungen der Eltern offen und man möchte es Ihnen jetzt Recht machen?
Dann begebe ich mit den Klienten in den Analysebereich. Folgende Fragen werden bearbeitet: Wie schätzt sich der Klient selber und sein Potential ein? Wie wird der Klient durch Familie und Freunde fremd eingeschätzt? Ich führe dann noch Tests mit dem Klienten durch. Im Abschluß dieser Phase fasse ich alles zusammen. Dies bildet nun die Grundlage für die weitere Coaching-Termine.
Ein wichtiger weiterer Part ist die Bedürfnissanalyse und die Selbstreflexion über Talente, Stärken und Interessen des Klienten.
Die weitere Vorgehensweise ist sehr individuell und ich ziehe natürlich auch immer die wirtschaftliche Machbarkeit in Betracht. Oft entstehen nach einem Coaching für die Berufsneuorientierung andere Sichtweisen zu der jetzigen Tätigkeit. Nachdem sich einige Klienten damit befasst haben, einen Wechsel zu vollziehen, beginnen sie die Vorteile ihrer jetzigen Tätigkeit zu schätzen und erarbeiten sich nun kleinere Veränderungen innerhalb ihres Berufs. Andere sind nach dem Coaching gestärkt und planen nun den Wechsel gründlich und überstürzen allerdings nichts.

Petra Watolla schreiben